de
Adventures menu Adventures menu

SICHERHEIT

Höchstmöglicher Sicherheitsstandard

Expeditionen und Abenteuerreisen bieten neben einem unvergesslichen Erlebnis auch ein gewisses Gefahrenpotential. Letztendlich ist es vielleicht gerade dieser Gefahrenmoment, der uns in unserer heutigen, überreglementierten Welt, wieder eine Sehnsucht nach Abenteuer verspüren lässt. Furtenbach Adventures legt größten Wert auf höchstmögliche Sicherheit auf Expeditionen und Reisen und wir versuchen dabei, die Risiken die das Höhenbergsteigen und das Reisen in teilweise politisch instabile Entwicklungsländer mit sich bringt, bestmöglich zu minimieren. Unsere lange Erfahrung in der Veranstaltung von Expeditionen hilft, die wesentlichen Risikofaktoren zu erkennen, sie richtig einzuschätzen und unser Risikomanagement entsprechend darauf abzustimmen. Unsere Reisen werden von einem erfahrenen Expeditionsleiter begleitet, der auch in Problemsituationen überlegt handelt, die Teilnehmer richtig einzuschätzen weiß und die richtigen Entscheidungen trifft. Dies ist einer der besten Sicherheitsfaktoren. Weil er dafür Sorge trägt, Hochrisikosituationen im Vornherein zu vermeiden. Also frühzeitig mit Weitblick Entscheidungen treffen wird, die letztendlich für Sicherheit sorgen. Wir ins stolz auf unsere zero accidents Statistik.

Wir bieten höchstmögliche Sicherheitsstandards und verfügen über eine zero accidents Statistik. Und diesen Standard evaluieren und optimieren wir laufend. Weil wir bei Sicherheit und Qualität, und nicht beim Preis in der ersten Reihe mitspielen wollen:

  • Staatlich geprüfte Bergführer (UIAGM / AMGA) bei unseren geführten Expeditionen und Skireisen.
  • Erfahrenes, bestens ausgebildetes und eingespieltes nepalesisches Sherpateam in Nepal, China und Pakistan.
  • Bei unseren geführten Everest-Expeditionen bieten wir unseren Teilnehmern mehr Sauerstoff, mehr Sherpa-Support und eine kleinere Gruppe pro Bergführer als andere Veranstalter. Weil es genau diese drei Faktoren sind, die am Everest die Sicherheit und Erfolgschancen der Teilnehmer signifikant erhöhen.
  • Auf unseren Achttausenderexpeditionen kommt nur bestes von uns getestetes Original-Material zum Einsatz. Das umfasst insbesondere die Hochlagerausrüstung und lebenswichtigen Zelte, das modernste und zuverlässigste Sauerstoffsystem sowie die medizinische Notfallausrüstung inklusive Ultraschall. Beim Sauerstoff setzen wir im Gegensatz zu anderen Veranstaltern auf ein teureres, aber leichteres und zuverlässigeres europäisches Fabrikat mit unseren exklusiven 8L/min Reglern.
  • Bei geführten Expeditionen in Tibet haben wir, trotz der damit verbundenen sehr hohen Kosten und komplizierten Genehmigungsverfahren, stets auch Nepalesische Sherpas im Team, die in der Regel besser ausgebildet, erfahrener sind und dazu oft besser Englisch sprechen.
  • Auch bei unseren geführten Expeditionen in Pakistan verzichten wir aus den zuvor genannten Gründen nicht auf unsere Nepalesischen Sherpas, die die Pakistanischen Hochträger ergänzen und unterstützen.
  • Auf unseren Everest Expeditionen haben wir stets einen erfahrenen Expeditionsarzt im Team.